Vereine - HV SC Giengen

Trotz Corona keine großen Veränderungen bei der Mitgliederzahl

Unter der Vorsitzenden Susanne Mühlbauer blickten die Mitglieder des Sport-Clubs auf das vergangene Jahr zurück. Das Jahr 2020 war geprägt von Corona. Unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften konnte ab Juni 2020 das Vereinsheim wieder geöffnet werden, danach wieder ein erneuter Lockdown im November. Ab Juni 2021 konnte das Vereinsheim endlich wieder mit Einschränkungen öffnen. Der Sportbetrieb war letztes Jahr ab März fast komplett auf Eis gelegt. Nur im Sommer fand der Indoor-Sport unter großen Einschränkungen teilweise statt. Von Januar bis Juli 2021 wurden von Beate Kienle Online-Kurse angeboten, die von den Teilnehmern sehr gut angenommen wurden. Trotz Pandemie blieb die Mitgliederzahl auf dem Niveau vom letzten Jahr. Die vorgetragenen Berichte der einzelnen Abteilungen zeigten das der gesamte Verein harmonisch ineinandergreift. Beim Kassenbericht von Sabrina Mühlbauer wurde die finanzielle Situation des Vereins als geordnet und solide dargestellt. Revisorin Luise Tenyer verteilte großes Lob an Kassiererin Sabrina Mühlbauer die nicht nur sauber und korrekt, sondern auch übersichtlich und vorbildlich verwaltet und abgerechnet hat. Nach den Ansprachen zu den Berichten übernahm Pia Mühlbauer die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig erteilt wurde. Für die nächsten vier Jahre wurde Vorsitzende Susanne Mühlbauer einstimmig wiedergewählt. Für langjährige Mitgliedschaft wurden in diesem Jahr geehrt:

Franz Baranyai für stolze 70 Jahre, für 50 Jahre: Inge Brodhuber, Maria Kessler und Jutta Trinkl (entschuldigt). Für ihr Kommen und den harmonischen Verlauf der Versammlung dankte Vorsitzende Susanne Mühlbauer.

Bild: Vorsitzende Susanne Mühlbauer links für die nächsten vier Jahren einstimmig gewählt; die geehrten von links nach rechts: Inge Brodhuber, Franz Baranyai, Maria Kessler

Evi Mack am 03.10.2021, 13:28

Quelle: www.sportkreis-hdh.de - Stand: 27.11.2021, 09.03 Uhr - Alle Angaben ohne Gewähr.