Sonstiges - Corona Amulanz schließt zum 31.07.

Die Corona-Ambulanz auf dem Schlossberg schließt zum 31. Juli 2021

Die Infektionszahlen im Landkreis Heidenheim sind aktuell tendenziell niedrig. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz unter dem Schwellenwert von 35 befindet sich der Landkreis derzeit in der Inzidenzstufe 2. Aufgrund des Infektionsgeschehens auf einem relativ geringen Niveau und auch im Hinblick auf die dadurch niedrige Inanspruchnahme der Testmöglichkeiten, wird die Corona-Ambulanz auf dem Gelände des Klinikums in Heidenheim geschlossen. Der letzte Betriebstag ist der kommende Samstag, 31. Juli 2021. Im März vergangenen Jahres wurde im Hinblick auf die ansteigenden Corona-Neuinfektionen vom Landratsamt Heidenheim, der Kassenärztlichen Vereinigung und dem Klinikum Heidenheim eine Corona-Teststelle geschaffen. Diese wurde auf dem Gelände des Klinikums Heidenheim aufgebaut.  

Neben Corona-Testungen für symptomatische Patienten und Personen, die unter die Corona-Verordnung gefallen sind, konnten sich Patientinnen und Patienten auch direkt behandeln lassen – sowohl unter der Woche, als auch am Wochenende und an Feiertagen. Seit März 2020 bis heute wurden in der Corona-Ambulanz in Heidenheim 10.761 Abstriche entnommen. „Durch eine beispielhafte Kooperation waren wir in der Lage, in kürzester Zeit eine Anlaufstelle für Corona-Testungen für unsere Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Hierfür möchte ich mich bei allen Mitarbeitenden, der Kreisärzteschaft und dem Klinikum bedanken“, so Landrat Peter Polta.

Auch Christoph Bauer, Leiter des Gesundheitsamtes Heidenheim, bedankt sich bei allen Beteiligten: „Die Corona-Ambulanz war ein voller Erfolg. So konnten wir viele Infektionen schnellstmöglich aufdecken. Alle Beteiligten haben hier unkompliziert Hand in Hand gearbeitet.“

„Durch die Corona-Ambulanz auf dem Schlossberg konnten vor allem unsere Arztpraxen im Landkreis deutlich entlastet werden – sowohl bei der Abstrichentnahme als auch bei der Patientenversorgung. Die Zusammenarbeit hat hier sehr gut funktioniert“, so Dr. Jörg Sandfort, Vorsitzender der Kreisärzteschaft Heidenheim.

Nach der Schließung der Corona-Ambulanz können sich Patientinnen und Patienten mit Covid-Symptomen in der Fiebersprechstunde bei den Hausärztinnen und Hausärzten mit einem PCR-Test testen lassen. Außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und am Wochenende ist die Bereitschaftspraxis unter 116117 erreichbar. Eine Übersicht zu den verschiedenen Anlaufstellen ist auf der Homepage der KVBW unter https://coronakarte.kvbawue.de zu finden.

Uwe Keßler / Landratsamt Heidenheim am 29.07.2021, 07:53

Quelle: www.sportkreis-hdh.de - Stand: 27.09.2021, 09.47 Uhr - Alle Angaben ohne Gewähr.