Vereine - Musical wieder ein voller Erfolg

Auch zweite Musical-Saison des RSV Nattheim erfolgreich

Am vergangenen Sonntag fiel der letzte Vorhang für das RSV-Musical „Die unstillbare Gier“. Auch in der zweiten Saison waren alle sieben Vorstellungen nahezu ausverkauft und Vereinsvorstand und Mitglieder zeigten sich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis und den durchweg positiven Rückmeldungen.

Es hat sich herumgesprochen, dass im Oktober Musical-Zeit auf der Nattheimer Rollschuhbahn ist. Die leicht veränderte Wiederauflage des Vampirspektakels, das letztes Jahr erstmals aufgeführt wurde, lockte auch in diesem Herbst wieder viele Zuschauer nach Nattheim. „Am ersten Wochenende hätten wir noch einige wenige Karten verkaufen können“, berichtet Frank Hoppe, Erster Vorsitzender des RSV, „aber am zweiten Wochenende waren wir restlos ausverkauft. Es spricht sich dann ziemlich schnell rum, dass unser Musical sehenswert ist, und viele Zuschauer kommen gerne ein zweites Mal.“

Mit begeistertem Beifall und teils Standing Ovations belohnte das Publikum die ca. 60 Rollkunstläuferinnen und einen Läufer, die Kunstradfahrer sowie die Luftakrobatinnen vom Herbrechtinger Himmelszelt, die auch heuer die Nattheimer kräftig unterstützten. „Auch in diesem Jahr hat sich die Mühe mehr als gelohnt“, freut sich Sabrina Reinhardt, Zweite Vorsitzende des RSV. Auch wenn Choreographie, Bühnenbild und Kostüme zum größten Teil vom letzten Jahr übernommen werden konnten, so gab es doch einige Um- und Neubesetzungen und auch kleine Änderungen im Ablauf. „Wir versuchen, uns in allen Bereichen des Musicals und auch bei der Bewirtung immer weiter zu verbessern und zu professionalisieren. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass das hier alles ehrenamtlich von unseren Mitgliedern und deren Familien gestemmt wird“, erklärt Haupttrainerin Manuela Hinderberger. Die Rückmeldungen, ob persönlich auf der Bahn oder in den sozialen Netzwerken waren durchweg positiv. „Was für ein wundervoller Abend. Ganz große Klasse. Ich hatte gehört, dass das Stück toll sein soll, aber ihr habt jegliche Erwartungen übertroffen“, postete zum Beispiel ein Besucher auf Facebook.

Obwohl das gesamte Musical-Team einerseits froh ist, die doch anstrengende und aufregende Zeit gut hinter sich gebracht zu haben, schwingt immer etwas Traurigkeit mit, wenn der letzte Vorhang gefallen ist und man sich von den liebgewonnenen Figuren und den Songs, die man inzwischen in und auswendig kann, nun endgültig verabschieden muss. Ein neues Musical wird es dann in zwei Jahren wieder geben. Was es sein wird, wird noch nicht verraten. Im nächsten Herbst stehen dann wieder die Bundesmeisterschaften ins Haus, zu denen der RSV kostenfrei einlädt. Dort kann man dann die Musicaldarsteller beim sportlichen Rollkunstlauf-Wettkampf in Pflicht und Kür erleben.

Wer Lust hat, selbst beim RSV Nattheim reinzuschnuppern, kann sich dort melden. Verstärkung wird insbesondere bei den Kunst- und Einradfahrern gesucht. Ein Schnuppertraining für Kinder ab sechs Jahren fürs Einrad bietet der RSV am 13.11. und fürs Kunstrad am 20.11. jeweils von 17 bis 18:30 Uhr in der Gemeindehalle Nattheim an.

Foto: F. Lungershausen

Danjela Folberth am 24.10.2019, 18:18

Quelle: www.sportkreis-hdh.de - Stand: 10.12.2019, 12.48 Uhr - Alle Angaben ohne Gewähr.