Vereine - hsb-Rhythmische Sportgymnastik

hsb-Gymnastinnen bei der Welt-Gymnaestrada in Dornbirn

RSG-Gymnastinnen des Heidenheimer Sportbund 1846 e.V. repräsentierten Deutschland am Mittwoch, den 10. Juli bei einer Aufführung im österreichischen Dornbirn.

Der Weltturnverband (F.I.G) organisiert mit insgesamt rund 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und mehr als 60 teilnehmenden Nationen alle vier Jahre die Weltgymnaestrada.

Der Deutsche Turner-Bund (DTB) präsentierte sich mit 2240 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland an den Programmpunkten der Weltgymnaestrada.

Um auch die Rhythmische Sportgymnastik darzubieten, engagierte der DTB Anja Schadhauser mit 17 ihrer Gymnastinnen, die an einer Gruppengestaltung in der Veranstaltung „Dornbirn Special“ im Stadion Birkenwiese in Dornbirn vor rund 25.000 Zuschauern die Bundesrepublik Deutschland repräsentierten. Die Musik war durch die Großgruppe des DTB vorgegeben. Mit der Choreographie der Rhythmischen Sportgymnastik wurde die Trainerin Anja Schadhauser beauftragt, welche von den Gymnastinnen zusätzlich während der Wettkampfsaison einstudiert wurde.  Die Kosten zu einer Generalprobe im Mai in Frankfurt, sowie zur Weltgymnaestrada übernahm der DTB. Die Gymnastinnen mussten sich lediglich noch um schulfrei kümmern und konnten sich dann über einen wunderschönen Tag, bei perfektem Wetter mit sehr viel Spaß, freuen.

Birgitta Schadhauser am 15.07.2019, 08:23

Quelle: www.sportkreis-hdh.de - Stand: 21.08.2019, 19.54 Uhr - Alle Angaben ohne Gewähr.