Sonstiges - Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für Olympia

Kreismeisterschaften der Grundschulen – Leichtathletik

(be) Bei den diesjährigen Leichtathletik-Kreismeisterschaften der Grundschulen im Rahmen des Wettbewerbes "Jugend trainiert für Olympia" waren 13 Grundschulmannschaften des Kreises Heidenheim am Start. Bei ideal warmem Wetter traf man sich am letzten Freitag vor den Pfingstferien im Sparkassen-Sportpark. Gestartet wurde in den Wettkampfklassen Mädchen, Jungen und gemischte Mannschaften.

Im Sportpark herrschte unter den 130 teilnehmenden Grundschülern beste Stimmung, wurde sich doch gegenseitig angefeuert, da es sich um einen Mannschaftswettkampf handelte. Auch dieses Jahr waren die Disziplinen entsprechend der "aktuellen Kinderleichtathletik": 50m-Sprint mit Hindernissen, Zonenweitsprung über ein 40cm-Hinderniss und Heulerweitwurf sowie einer abschließenden 8 x 50m-Pendelstaffel.

Bei den Mädchen war Lena Kölmel von der Hillerschule Steinheim im 50m-Hindernis-Lauf mit 8,55s die schnellste Läuferin im Feld. Im Weitsprung machte Sudenaz Özdemir (Wiesbühlschule) die weitesten Sprünge. Im Heulerwurf waren Ina Krapf und Theodora Papadimithiu (Bergschule) die besten Werferinnen.

Für das Mannschaftsergebnis wurden die besten 8 Ergebnisse jeder Mannschaft addiert. Im Sprint und Weitsprung lag die Hillerschule vorne, im Heulerwurf die Bergschule. Die abschließende Pendelstaffel entschied letztendlich die Hillerschule in 1:11,5min vor den Mädchen der Silcherschule mit einer Zeit von 1:14,4min.

Schnelle Zeiten über 50m gab es bei den Jungen. Tunahan Selmani war in 8,07s vor Benny Antwi 8,08s (beide Bergschule HDH) als schnellster ins Ziel. Josua Hoster (Hillerschule) und Felix Neunhoefer (Ostschule) sammelte im Zonenweitsprung die meisten Punkte. Enes Baytemür (Ostschule) zeigte außerdem eine außerordentlich gute Wurfleistung und war konstantester Werfer im Heulerwurf.

Im Sprint und Weitsprung lag die Hillerschule vorne, im Heulerwurf die Ostschule. Die abschließende Pendelstaffel entschied letztendlich die Jungen der Ostschule als erste in 1:11,3 min vor der Wiesbühlschule Nattheim in 1:13,5.

Bei den gemischten Mannschaften war Jessica Strable von der Bibrisschule Herbrechtingen pfeilschnell. Sie sprintete die 50m-Distanz in 8,26s. Im Weitsprung waren Mona Lhakal (Ostschule) und Jonah Hillenbrand (Bibrisschule) weiteste Springer und Lenny Gerstner (Bibrisschule) bester Werfer mit dem Heulerball.

Den Sprintwettkampf, den Weitsprung und den Heulerwurf absolvierte die Mannschaft der Bibrisschule als beste Mannschaft. Bei der Pendelstaffel erzielte die Ostschule eine Siegerzeit von 1:13,2 min.

Somit ergab sich im Mannschaftmehrkampf der Grundschulen folgende Endstände:

Mädchen:

1. und Kreismeister Hillerschule Steinheim

2. Silcherschule Mergelstetten

3. Bergschule Heidenheim

4. Wiesbühlschule Nattheim

Jungen:

1. und Kreismeister Ostschule Heidenheim

2. Hillerschule Steinheim

3. Wiesbühlschule Nattheim

4. Silcherschule Mergelstetten

5. Bergschule Heidenheim

Gemischt:

1. und Kreismeister Bibrisschule Herbrechtingen

2. Ostschule

3. GS Großkuchen

Als Abschluss wurde noch ein Mannschafts-Ausdauerlauf auf dem Sportplatz gelaufen. Hier holten sich die 3 Staffelläuferinnen und 3 Staffelläufer der Ostschule Heidenheim den Siegerpokal.

Als Ansporn spendete der Leichtathletikkreis Heidenheim allen Grundschülern einen Müsliriegel und das offizielle DLV-Kinderleichathletikabzeichen.

  

  

Fotos (privat): Eindrücke vom Wettkampf

Michael Bechler am 25.06.2019, 08:15

Quelle: www.sportkreis-hdh.de - Stand: 21.08.2019, 20.43 Uhr - Alle Angaben ohne Gewähr.