Sportereignisse - Kreismeisterschaften

Kreismeisterschaften 

Auch der Regen, die kühlen Temperaturen und der böige Wind konnten die Athleten bei den Kreismeisterschaften in Hürben nicht davon abhalten, zahlreiche beachtliche Leistungen zu erzielen.

Bei den Männern war Daniel Gräß von der LG Brenztal mit 4 Titeln der überragende Athlet. Stark seine 49,43 m mit dem Speer und die 6,08m im Weitsprung.  Gräß stand auch in der siegreichen LG-Staffel über 4 x 100 m (46,68 sec) mit Tim Zimmermann, Jonas Wilhelmstätter und Lukas Neubauer.

In der Altersklasse M20 war der hsb’ler Stephan Blickle der herausragende Athlet. Den fulminanten 6,64 m im Weitsprung folgten noch erstklassige 13,30 m im Kugelstoßen und 11,70 sec über 100 m. Erwähnenswert auch die Leistungen von den Brenztälern Tim Zimmermann mit seinem 200 m Sieg in 24,82 sec und die beiden Titel von Jonas Wilhelmstätter mit dem Speer (36,82 m) und im Hochsprung (1,63 m).

Janik Hermann (TSG Schnaitheim) und Malte Kolb (LGB) sicherten sich bei der M18 jeweils 2 Titel. Kolb lief im Alleingang die 800 m in beachtlichen 2:06,04 min; Hermann warf den Speer gute 32,24 m weit. Der Brenztäler Oliver Neubauer wurde Kreismeister über 100 m in 12,52 sec.

Bei den Frauen sicherte sich Maike Alt (LGB) 2 Titel. Beachtlich ihre Siegerzeit von 13,70 sec über 100 m und die überquerten 1,53 m im Hochsprung. Stark auch die Siegerweite ihrer Mannschaftskameradin Lea Gräß im Weitsprung mit 4,73 m sowie der beiden HSB’lerinnen Nina Sigloch im Speerwerfen mit 28,20 m und von Ronja Müller über 200 m in 30,78 sec.

Zu drei Titeln kam Annika Arndt von der LG Brenztal bei den WU20 (u.a. 800m in 2:59,10 min). Gut auch die Leistungen von Siegerin Carolin Hofele(TSG Schnaitheim) im Kugelstoßen mit 8,08 m sowie die der 4 x 100 m Staffel der LG Brenztal mit Antonia Trautwein, Lisa Schilk, Anja Illenberger und Kathrin Maurer in 58,44 sec.

Kathrin Maurer war mit 4 Titelgewinnen die herausragende Athletin in der Altersklasse WU18. Besonders beachtlich dabei ihre 14,04 sec über 100 m; die 29,70 sec über die doppelte Strecke und die 17,56 sec über 100 m Hürden. Erfreulich waren auch die 9,19 m im Kugelstoßen mit denen Kiara Paul vom SV Zang gewann und der Siegeswurf von Lea Frank (LG Staufen) im Speerwerfen mit 25,88 m.

Foto: 100 m Lauf der Männer/Jugend bei den Kreismeisterschaften in Hürben

Ergebnisse: www.ladv.de/Ergebnisse

 

Vor allem im weiblichen Schülerbereich sah man bei den Kreismeisterschaften in Hürben teilweise sehr beachtliche Leistungen. Hier stechen besonders die LG Brenztal, die TSG Schnaitheim und die TSG Nattheim als Talentschmieden heraus.

Erfolgreichste Athletin bei den Schülerinnen W15 war die Brenztälerin Mona Mateos Romero. Bei allen drei Starts stand sie auf dem Podest oben. Ihre wohl wertvollste Leistung waren die 300 m Hürden in 53,80 sec; aber auch ihr 80 m Hürdenzeit von 14,34 sec sowie die 800 m Siegerzeit im Alleingang von 2:41,76 min können sich sehen lassen. Die herausragende Leistung in dieser Altersklasse lieferte Jule Banzhaf (LGB) mit ihren 11,51 m im Kugelstoßen; außerdem gewann sie den Weitsprung (4,22 m). Ihre Vielseitigkeit bei 9 Starts zeigte Elena Hahn von der TSG Schnaitheim. Gut ihre 1,41 m im Hochsprung sowie die 50,98 sec über 300 m, womit sie jeweils Erste wurde. In 13,86 sec setzte 100 m-Siegerin Marlene Charisius (LG Staufen) ein Ausrufezeichen.

Einmal mehr sah man in der AK W14 sowohl quantitativ wie auch qualitativ sehr gute Leistungen. Mit 3 Titeln schmücken konnte sich Leonie Gehrandt (LGB); zweimal ganz oben stand Hanna Weber von der TSG Nattheim. Bei Gehrandt ragten die 4,50 m im Weitsprung, die 13,86 sec über 80 m Hürden und die 14,42 sec über 100 m heraus; Weber sprang ausgezeichnete 1,47 m hoch. Herauszuheben sind noch die Siege von Esta Mete über 300 m in 49,00 sec, von Leila Jung über 800 m in 2:40,50 min und die 8,03 m von Alexa Ferber (alle LGB) im Kugelstoßen.

Gleich fünfmal wurde bei den W13 Sofia Wolf (LG B) Kreismeisterin. Exzellent ihre 10,28 sec über 75 m, die 10,38 sec über 80 m Hürden, ihre 4,58 m im Weitsprung sowie die 8,06m im Kugelstoßen. Katharina Rupp (TSG Nattheim) konnte sich über den Titel über 800 m in sehr guten 2:43,82 min und im Ballwurf mit 39 m freuen.

Die Brenztälerinnen Nina Claus, Ayleen Gehrandt mit jeweils drei Titeln sowie Alina Schiele mit zwei Siegen waren die herausragenden U12-Athletinnen. Im größten Teilnehmerfeld glänzte Claus besonders über 75 m in 11,24 sec und im Weitsprung mit 4,16 m. Zeitgleich mit Gehrandt gewann sie auch den 60 m Hürdensprint in 11,64 sec. Diese wiederum stieß die Kugel 7,16 m weit und sprang 1,33 m hoch. Stark auch die 1,30 m von der 2. Alicia Lanzinger (LGB). Wurfstark präsentierte sich Alina Schiele im Speerwurf mit 16,27 m und im Ballwurf mit 33 m. Famos waren auch die 42,85 sec über 4 x 75m der Brenztäler U14- Staffel mit Leni Heinzmann, Nina Claus, Sofia Wolf und Marie-Luise Günther.

Ein neues Gesicht sah man mit Ajani Rac (LG Staufen) bei den Schülern M15. Er konnte mit vier Titeln gleich auf sich aufmerksam machen. Erstklassig seine 12,40 sec über 100 m; seine 5,16m im Weitsprung und die 300 m in 41,52 sec. Jeweils 2 Titel holten sich die Schnaitheimer Max Reiher und Philipp Krafft. Reiher gelangen in seiner Spezialdisziplin dem Hochsprung sehr gute 1,65 m; außerdem gewann er das Speerwerfen mit guten 33,67 m. Krafft  stieß die Kugel weite 10.88 m.

Ganz in Brenztäler Hand war die AK M14. Dabei gewann Benjamin Hahnel die Titel  über 100 m (13,26 sec), im Hochsprung mit 1,44 m und im Weitsprung mit 4,63 m. Mario Neubauer tat es ihm gleich und war ebenfalls dreimal erfolgreich; u.a. mit 7,47 m im Kugelstoßen. Einen guten Hürdenlauf über 80 m zeigte auch Pascal Sieburg in 13,14 sec als Sieger. Leider verletzte sich der Mehrkämpfer beim Speerwerfen.

Levin Hitzler (TSG Schnaitheim) und Linus Kalb (LGB) sicherten sich in der AK M13 jeweils 2 Titel. Hitzler gewann die 75 m in 11,76 sec während Kalb den Ball 37,50 m weit warf. Gut auch die Siegeszeit von Johannes Merkle über 800 m in 2:41,90 min und der Weitsprung von Jonah Reger (beide LGB) mit 4,07 m.

In der M12 zeigte Dominik Günther (LGB) mit 5 Titeln seine Vielseitigkeit. Besonders die 800m-Zeit von 2:40,18 min, die 3,94 m im Weitsprung und die 35,50 m im Ballwurf sind beachtlich. Auf 2 Siege kam der Schnaitheimer Mathis Mak.

Foto: Staffelwechsel bei den Schülerinnen bei den Kreismeisterschaften in Hürben

Matthias Willer am 06.05.2019, 09:28

Quelle: www.sportkreis-hdh.de - Stand: 15.09.2019, 11.48 Uhr - Alle Angaben ohne Gewähr.