Vereine - Albuch-Stumpers

Warum Tanzen glücklich macht – 365 Tage Albuch-Stompers

Ich bin ein Kind der Albuch Stompers, eine Tänzerin im Westernstyle, so lebendig und glücklich, wie schon lange nicht mehr. Geboren unter der Schirmherrschaft des TV-Steinheim. Wir sind eine große Familie, mit vielen unterschiedlichen Interessen, zusammen gibt es viel zu sehen und zu erleben. Wir sind wie eine Patchworkfamilie, zum Schluss sind alle glücklich, mit dem was wir zusammen erschaffen haben. Mein Zuhause ist der Verein, in dem ich mich sehr wohl und geborgen fühle. Meine Leidenschaft gehört dem Linedance, und meine Dankbarkeit dem TV-Steinheim, dass er das für uns möglich gemacht und uns in unserem Aufbau großzügig und tatkräftig unterstützt hat.

Somit ist Linedance eine tänzerische Sportart geworden, die im TV-Steinheim nicht mehr wegzudenken ist. Angefangen hat alles mit einer Idee von Sybille und Thorben Stach, die schon Linedancerfahrung gesammelt hatten. In einem Verein Linedance anzubieten, das war ihre Vision, für die die Beiden gekämpft haben, und siehe da, die Mühe hat sich gelohnt, der TSG-Steinheim zeigte Interesse, für dieses neue und (noch) unbekannte Terrain "Linedance".

Somit starteten Sibylle und Thorben Stach, mit Einwilligung des TV-Steinheim, am 15. Februar 2019 einen Schnupperkurs im Gasthaus Rössle in Steinheim. Das war unsere Geburtsstunde, so hat alles begonnen, das ist jetzt 1 Jahr her.

Ich danke auch hierfür unseren Stompers Eltern für ihr unermüdliches Engagement, Ihre Geduld und Ihre Ausdauer. Ist nicht immer einfach 24 (?) Kinder in Schach zu halten. Aber sie haben das souverän gelöst.

Heute sind wir eine Linedance Gruppe mit 24 (?) Tänzer und Tänzerinnen, die mit so viel Leidenschaft und Freude tanzen, ganz nach dem Motto: Linedance macht glücklich, dafür braucht man keine Wissenschaft, man braucht nur in die strahlenden funkelnden Augen zu sehen und die sprechen mehr als 1000 Worte. Gute Laune, Countrymusic, eine gemütliche Gaststube sowie einen versierten und geduldigen Trainer, das reicht, um 1 x in der Woche, sprich jeden Donnerstag, pünktlich zum Training zu erscheinen. Nachdem wir fleißig geübt haben, gab es auch gemeinsame Familienausflüge. Wir besuchten euphorisch Country Veranstaltungen, um unsere ersten Tanzschritte, fern vom Rössle, zu testen, es waren quasi unsere ersten Gehversuche.

Zum Anlass unseres 1 jährigen Bestehens, möchte ich das aufregende und spektakuläre Jahr noch mal kurz Revue passieren lassen:

Schon nach 1 1/1 Monaten wurden wir in Blaustein zu einem Linedance Event, der Dancing Sparrows eingeladen. 300 Tänzer waren vor Ort. Tolle Country Livemusik, und viel Freude am Tanzen, all das nutzen wir aus, feiern und lachen bis in die späten Abendstunen. Die Stimmung ist großartig, hoch motiviert gehen wir nach Hause.

Am Vatertag vergnügen wir uns in der Roggenmühle bei einem urgemütlchen Countryfest mit

Livemusik, beschwingt und lustig klingt der Tag aus, mit was? Ja natürlich, mit Tanzen...

Ende Juni haben die Handballer vom TV Steinheim ihr jährliches 7-Meter-Flutlichtturnier, auf dem 4 Stompers teil nahmen, und den 1 Platz im Mannschaftspreis für "das beste Trikot" gewonnen haben. Ist doch schon mal nicht schlecht für den Anfang!

Unser größtes Event, auf das wir schon lange hingearbeitet haben, war unser Auftritt auf dem Dorffest im Juli in Steinheim, mit ungefähr 2.500 Besuchern. Bei unserem Auftritt tobte der Bär, die Stimmung war mit den Stompers auf dem Höhepunkt, das Publikum außer Rand und Band. Wir waren alle so stolz auf diesen großen Erfolg, der auch in der Presse dokumentiert wurde. Schon am nächsten Tag hatten wir beim Dorffest in Söhnstetten ebenfalls einen Auftritt im Festzelt. Auch hier war eine großartige Stimmung, die Zuschauer und wir hatten viel Spaß und Freude.

Wir besuchten im Laufe des letzen halben Jahres noch viele Veranstaltungen, jedoch eines davon war sicherlich nochmals ein Highlight in Sachen Events: die große Linedanceparty mit ca. 1.200 Besuchern auf dem Cannstatter Wasen.

Mega Stimmung, tolles Programm, Country Live Musik und viele Cowgirls und Cowboys in tollen Outfits, die alle eines gemeinsam hatten: "leidenschaftlich gerne tanzen". Ein unvergessliches Erlebnis.

Ein persönlichen Höhepunkt hatten die Stompers mit Ihrem neuen Tanzboden. Ein großes Dankeschön gebührt auch unseren lieben Rössle Wirtsleuten Jürgen und Iris, sie haben uns jeden Donnerstag großzügig die Räumlichkeiten für unser wöchentliches Training zur Verfügung gestellt. Ich sage herzlichen Dank im Namen aller Stompers, für diese große Geste.

Zu unserem Favorit hat sich Blaustein herauskristallisiert, dort waren wir im Herbst nochmals, und wieder war die Stimmung super, tolle Lifemusik, perfekt zum Tanzen, alles in allem, ein gelungener Country Abend mit vielen eindrucksvollen Erlebnissen, für die, doch noch so jungen "Albuch- Stompers". Bei all den eindrucksvollen und fortgeschrittenen Tänzerinnen und Tänzern, weiß man aber auch an so einem Abend: "es gibt noch viel zu tun"!

An unserem nächsten großen Projekte im Mai und im Juni 2019 sind wir auch schon fleißig am üben, wir arbeiten hart aber auch mit Freude an unsere Choreographie unseren Tänzen und Schritten.

Näheres ist in unserer Homepage unter: <www.albuch-stompers.de> zu finden.

Ein schöner Spruch, der unser 1 jähriges Bestehen besiegelt und abrundet lautet: "In der Leidenschaft lebt der Mensch, in der Vernunft existiert er nur".

Somit packen wir es 2019 wieder an: "Stompers go Country".

Gudrun Förster am 30.04.2019, 15:42

Quelle: www.sportkreis-hdh.de - Stand: 24.06.2019, 22.19 Uhr - Alle Angaben ohne Gewähr.