Sportereignisse - Leichtathletik - Württembergische Hallenmeisterschaften U 16

Drei Mal unter den besten 6

Drei Athleten aus dem Kreisgebiet konnten sich für den ersten Teil der württembergischen Hallenmeisterschaften der U16 qualifizieren, die am vergangenen Samstag in der Ulmer Messehalle stattfanden. Erfreulich, dass sowohl Janice Hüll (HSB/ LG Staufen), Jule Banzhaf (LG Brenztal) und Max Reiher (TSG Schnaitheim) unter die besten sechs kamen und nur knapp an einer Medaille vorbeischrammten. Die Athletinnen und Athleten suchten hierbei die Landesmeister über die Sprint- und Hürdenstrecke, im Weit- und Hochsprung sowie im Kugelstoßen.

 

Max Reiher (M14) bestätigte seine derzeit starke Leistung im Hochsprung. Nach seiner phänomenalen Bestleistung am vergangenen Wochenende bei den Regiomeisterschaften in Schwäbisch Gmünd (1,62m - Sieger mit 18cm Abstand zum Zweitplatzierten) zeigte er sich unter der Woche im Training sicher und trainierte nur leicht aufgrund eines grippalen Infektes. Von 12 gemeldeten Athleten waren 9 am Start. Max begann mit sicheren Sprüngen über die ersten Höhen. Bei 1,56m Höhe benötigte er den 3. Versuch um weiter im Wettkampf zu bleiben. Letztendlich scheiterte er bei der Höhe von 1,62m. Trainer Michael Bechler resümierte: „Wir sind sehr zufrieden mit übersprungenen 1,59m und dem überaus erfolgreichen Wettkampfergebnis mit Platz 5“.

 

Jule Banzhaf (W14) war sehr erkältet und hatte sich beim Schulwintertag am Donnerstag beim Skifahren die rechte Schulter und Arm verletzt. Sie konnte nur unter großen Schmerzen stoßen, lieferte aber einen couragierten Wettkampf ab. Trainer Horst Bohnacker meinte nach Wettkampfende: „Angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen für Jule waren die 9,87m mit der Kugel und Platz 6 mehr als beachtlich“

 

Insgesamt hatten sich für die 60 Meter Hürden Distanz der Altersklasse W15 25 Hürdensprinterinnen aufgrund ihrer Wettkampfresultate qualifizieren können. Janice startete im 4. Vorlauf über die Hürdenstrecke und konnte gleich mit 9,57 Sekunden im Feld überzeugen. Dies reichte für Platz 2 in diesem Vorlauf und ermöglichte die Qualifikation für den Endlauf. Hier krönte sie ihre bisherige Hallensaison mit einem couragierten Rennen und einem sehr guten Platz 5 in 9,45 Sekunden. Trainer Valerij Wolf zeigt sich sehr zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. „Wir dürfen uns von Janice im Laufe des Jahres noch einiges erwarten“, so Wolf.

Bild: Janice Hüll souverän über die Hürdendistanz (Quelle: Valerij Wolf)

Bild: Jule Banzhaf bei ihrem Stoss auf 9,87 Meter (Quelle: Horst Bohnacker)

Achim Vogel am 06.02.2018, 15:26

Quelle: www.sportkreis-hdh.de - Stand: 23.05.2018, 01.34 Uhr - Alle Angaben ohne Gewähr.