Sportkreis Heidenheim e. V.
Administration
 
Druckansicht

Neues aus dem Sportkreis

[News einreichen] [News-Archiv]
Sonstiges Impfaktionen in Sontheim und Heidenheim - vom 03.08.2021, 16:29
Uwe Keßler / Landratsamt Heidenheim

Impfaktionen REWE Parkplatz Sontheim und Kino-Center Heidenheim

Auch in dieser Woche ist das mobile Impfteam des Kreisimpfzentrums Heidenheim (KIZ) wieder unterwegs im Landkreis, um Impfwilligen ein Angebot vor Ort machen zu können.

Mittwoch, 4. August, REWE Parkplatz Sontheim

Am kommenden Mittwoch, 4. August 2021, gibt es auf dem Parkplatz des REWE Marktes in Sontheim erneut eine freie Impfaktion des Kreisimpfzentrums Heidenheim (KIZ). Von 10 bis 18.30 Uhr werden ohne Voranmeldung der Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson oder eine Erstimpfung mit BioNTech angeboten.

Freitag, 6. August, Kino-Center Heidenheim

Am kommenden Freitag, 6. August 2021, gibt es – je nach Wetterlage entweder vor oder im – Kino-Center Heidenheim die Möglichkeit, sich ohne Termin impfen zu lassen. Von 15 bis 20.00 Uhr werden ebenfalls der Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson oder eine Erstimpfung mit BioNTech angeboten.

Impfwillige müssen zu den Impfaktionen lediglich ihren Personalausweis und – wenn vorhanden – ihre Gesundheitskarte und ihren Impfpass mitbringen. Die Zweitimpfung mit dem Impfstoff von BioNTech findet dann im Kreisimpfzentrum Heidenheim statt. Ein Termin hierfür kann individuell im Rahmen der empfohlenen Impfabstände über die Telefonnummer 07321/34565655 oder online unter www.etermin.net/impfzentrumhdh vereinbart werden.

Sonstiges Impfaktion in Giengen - vom 30.07.2021, 13:37
Uwe Keßler / Landratsamt Heidenheim

Impfaktion am 2. August auf dem Kaufland Parkplatz in Giengen

Am kommenden Montag, 2. August 2021, gibt es auf dem Parkplatz des Kaufland Marktes in Giengen an der Brenz erneut eine freie Impfaktion des Kreisimpfzentrums Heidenheim (KIZ). Von 10.00 bis 18.30 Uhr werden ohne Voranmeldung der Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson oder eine Erstimpfung mit BioNTech angeboten. Impfwillige müssen lediglich ihren Personalausweis und – wenn vorhanden – ihre Gesundheitskarte und ihren Impfpass mitbringen. Die Zweitimpfung mit dem Impfstoff von BioNTech findet dann im Kreisimpfzentrum Heidenheim statt. Ein Termin hierfür kann individuell im Rahmen der empfohlenen Impfabstände über die Telefonnummer 07321/34565655 oder online unter www.etermin.net/impfzentrumhdh vereinbart werden.

Sonstiges Corona Amulanz schließt zum 31.07. - vom 29.07.2021, 07:53
Uwe Keßler / Landratsamt Heidenheim

Die Corona-Ambulanz auf dem Schlossberg schließt zum 31. Juli 2021

Die Infektionszahlen im Landkreis Heidenheim sind aktuell tendenziell niedrig. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz unter dem Schwellenwert von 35 befindet sich der Landkreis derzeit in der Inzidenzstufe 2. Aufgrund des Infektionsgeschehens auf einem relativ geringen Niveau und auch im Hinblick auf die dadurch niedrige Inanspruchnahme der Testmöglichkeiten, wird die Corona-Ambulanz auf dem Gelände des Klinikums in Heidenheim geschlossen. Der letzte Betriebstag ist der kommende Samstag, 31. Juli 2021. Im März vergangenen Jahres wurde im Hinblick auf die ansteigenden Corona-Neuinfektionen vom Landratsamt Heidenheim, der Kassenärztlichen Vereinigung und dem Klinikum Heidenheim eine Corona-Teststelle geschaffen. Diese wurde auf dem Gelände des Klinikums Heidenheim aufgebaut.  

Neben Corona-Testungen für symptomatische Patienten und Personen, die unter die Corona-Verordnung gefallen sind, konnten sich Patientinnen und Patienten auch direkt behandeln lassen – sowohl unter der Woche, als auch am Wochenende und an Feiertagen. Seit März 2020 bis heute wurden in der Corona-Ambulanz in Heidenheim 10.761 Abstriche entnommen. „Durch eine beispielhafte Kooperation waren wir in der Lage, in kürzester Zeit eine Anlaufstelle für Corona-Testungen für unsere Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Hierfür möchte ich mich bei allen Mitarbeitenden, der Kreisärzteschaft und dem Klinikum bedanken“, so Landrat Peter Polta.

Auch Christoph Bauer, Leiter des Gesundheitsamtes Heidenheim, bedankt sich bei allen Beteiligten: „Die Corona-Ambulanz war ein voller Erfolg. So konnten wir viele Infektionen schnellstmöglich aufdecken. Alle Beteiligten haben hier unkompliziert Hand in Hand gearbeitet.“

„Durch die Corona-Ambulanz auf dem Schlossberg konnten vor allem unsere Arztpraxen im Landkreis deutlich entlastet werden – sowohl bei der Abstrichentnahme als auch bei der Patientenversorgung. Die Zusammenarbeit hat hier sehr gut funktioniert“, so Dr. Jörg Sandfort, Vorsitzender der Kreisärzteschaft Heidenheim.

Nach der Schließung der Corona-Ambulanz können sich Patientinnen und Patienten mit Covid-Symptomen in der Fiebersprechstunde bei den Hausärztinnen und Hausärzten mit einem PCR-Test testen lassen. Außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und am Wochenende ist die Bereitschaftspraxis unter 116117 erreichbar. Eine Übersicht zu den verschiedenen Anlaufstellen ist auf der Homepage der KVBW unter https://coronakarte.kvbawue.de zu finden.

Vereine 24 Stunden Wanderung des SV Bolheim - vom 27.07.2021, 09:23
Michael Merkle

24h-Wanderung „BrenzWalk24“

Da 2019 das Wetter nicht mitspielte und 2020 wegen Corona keine Wanderung möglich war, hatte die Turnabteilung in diesem Jahr ihren dritten Anlauf gestartet und die 24h-Wanderung unter dem Motto „BrenzWalk24“ durchgeführt. Da insgesamt 3 verschiedene Varianten angeboten wurden, konnte man sich entweder für die Nachtstrecke, die Tagesstrecke oder die gesamte Strecke entscheiden. Insgesamt 21 Teilnehmer/innen wollten sich dieser Herausforderung stellen, wobei der jüngste Teilnehmer noch nicht einmal 14 Jahre alt war.

Beginn der Wanderung war dann am Freitag, 23. Juli 2021 um 18.30 Uhr beim Brenzursprung in Königsbronn. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Wanderer ging es dann zunächst am Itzelberger See vorbei und durch den Wald in Richtung Heiderose. Glücklicherweise hatte die Ausflugsgaststätte noch geöffnet und man konnte eine erste kurze Rast einlegen. Noch mit viel Energie ging es weiter am Heidenheimer Talhof vorbei durch das Ugental in Richtung Bolheim. Trotz Vollmond und einer sternenklaren Nacht konnte man diesen im Waldgebiet kaum sehen. Dafür leuchteten einige Glühwürmchen aber umso heller. Gegen 23 Uhr erreichte die Gruppe dann die Hütte oberhalb von Bolheim, wo bereits ein ausgiebiges Vesper auf die hungrigen Wanderer wartete. Am Lagerfeuer ließ man es sich gut gehen, bevor es gegen Mitternacht durch das Kiesental weiter Richtung Dettingen ging. Im dortigen Vereinsheim des TSV Dettingen gab es dann nochmals eine Verpflegungsstation. Nun ging es durch den Wald, vorbei an der Lonetal-Raststätte zur Ruine Kaltenburg bei Hürben. Zu diesem Zeitpunkt wurde es in der Gruppe ziemlich ruhig und so mancher machte dort ein kurzes Nickerchen. Inzwischen fing es auch schon an zu dämmern und die ersten Vögel begannen mit ihrem Gesang. Jetzt machte die Ruine Kaltenburg ihrem Namen auch aller Ehre: durch die Pause wurde es dem ein oder anderen doch ziemlich kalt. Daher beschloss man im Spaß, bei der nächsten Wanderung lieber auf die „Warmenburg“ zu gehen. Der Weg führte die Gruppe nun durch den Wald in Richtung Niederstotzingen und von dort weiter nach Sontheim. Pünktlich um 7 Uhr traf man bei der nächsten Verpflegungsstation ein, wo bereits ein vollständig gedeckter Frühstückstisch auf die Wanderer wartete. Gut gestärkt ging es der Brenz entlang weiter nach Gundelfingen. Beim dortigen Gartnersee ließ so mancher seine erhitzen Füße im Wasser abkühlen oder schwamm sogar eine kleine Runde. Von dort ging es anschließend der Donau entlang bis nach Faimingen, wo die Brenz in die Donau mündet. Glücklicherweise hatte man Antimückenspray dabei, denn die kleinen Stechmücken waren dort in großer Überzahl vorhanden. Nach einem kurzen Regenschauer ging es für die Wanderer zwischen Mais- und Rübenfeldern weiter in das Pfannental bei Haunsheim. Gegen 14 Uhr erreichte man das Wanderheim Pfannentalhaus, wo man bereits zum Mittagessen angemeldet war. Da es nun wieder stärker zu regnen begann, entschloss man sich kurzerhand noch etwas länger dort zu verweilen. Leider ließ der Regen nicht nach und so machte man sich eben mit Regenkleidung auf den Endspurt, vorbei am Viehhof in Richtung Hermaringer Bahnhof. Somit endete nach rund 22 Stunden und gut 77 Kilometern die diesjährige 24h-Wanderung.

Erfreulicherweise gab es in diesem Jahr nur eine vorzeitige Aufgabe. Und auch Blasenpflaster wurden kaum nachgefragt. Es war eine tolle Truppe, die sich alle untereinander prima verstanden haben, auch wenn sich der ein oder andere vorher noch gar nicht kannte.

Einen herzlichen Dank an die Organisatoren und alle freiwilligen Helfer/innen, ohne die ein solcher Event nicht möglich wäre. Lassen wir uns mal überraschen, wohin die Wanderung im Jahre 2022 gehen und wer dann wieder mit dabei sein wird.

Weitere Fotos zur Wanderung siehe unter: www. bolheim-turnen.com

 

Vereine Tanzpaar Lerch zurück auf dem Parkett - vom 26.07.2021, 13:42
Uwe Keßler / 1.TC Heidenheim

Tanzpaar Lerch zurück auf dem Parkett

Das letzte Tanzturnier liegt schon anderthalb Jahre zurück und so bot am vergangenen Wochenende der „Vienna Dance Concourse“, ein Ranglisten-Turnier des Welt-Tanzsportverbands WDSF, die perfekte Gelegenheit zum Wiedereinstieg für Andrea und Manfred Lerch vom 1.Tanzclub Heidenheim im SV Mergelstetten.

Schon die Wettkampf-Location, der im neugotischen Stil erbaute, wunderschöne Festsaal des Wiener Rathauses, wäre die Reise wert gewesen. Coronabedingt war in dem riesigen Saal nur eine beschränkte Anzahl Zuschauer zugelassen und die jeweiligen Turniergruppen durften nicht verlassen werden.

Das international besetzte Standardtanz-Turnier, die Teilnehmer kamen aus ganz Europa und den USA, war extrem gut besucht und bot am Freitag und Samstag eine Doppelstartmöglichkeit für die Senioren III, die auch das Mergelstetter S-Klasse-Tanzpaar ausnutzte.

Schon im ersten Anlauf gelang Andrea und Manfred Lerch der Sprung in die zweite Runde und am Ende der 40.Platz unter 88 teilnehmenden Paaren. Am zweiten Tag, mit 92 teilnehmenden Paaren, scheiterte der Einzug ins Achtelfinale denkbar knapp an einer einzigen Wertung (Kreuzchen), sodass am Ende der 49.Platz verbucht werden konnte.

Schaut man auf die vorderen Ränge, so konnte man eine klare Überlegenheit der Italiener erkennen, die im vergangenen Jahr ohne größere Unterbrechungen trainieren konnten.

Vor diesem Hintergrund sind die SVM-Tänzer mit den Ergebnissen mehr als zufrieden und es überwiegt die Freude darüber, dass jetzt wieder getanzt werden darf. Richtig los geht es aber erst nach den Sommerferien, wenn auch der 1.Tanzclub Heidenheim im SV Mergelstetten wieder den allgemeinen Trainingsbetrieb aufnimmt.

Foto: Privat

Sportereignisse 1. Landkreislauf - vom 26.07.2021, 13:37
Klaus-Dieter Marx

Liebe Sportfreunde,
Freunde des Sports!

Die Organisation war perfekt, die Teilnehmerzahlen okay, die Moderation gekonnt und irgendwie auch pfiffig, der Veranstaltungsort super, das Wetter hat gepasst. Ja, ich spreche vom 1. Heidenheimer-Landkreislauf in Sontheim/Brenz.
Eine besondere Leistung sehe ich alleine schon in der Leistung, die dann wohl acht an der Organisation beteiligten Vereine zu einem sinnhaften Team zu formen. Voll Gelungen!
Diese Meinung habe ich auch in Gesprächen nach dem Lauf oft gehört. Da sage ich dem Gesamt-Orgaleiter Simon Abele mit Dankbarkeit: Chapeau! Dankbar auch, weil es höchste Zeit war die Läuferinnen und Läufer mal wieder insgesamt in Bewegung zu bringen. Auf mich wirkt diese Läuferszene wie eine Familie - ergo war dieses Laufmeeting auch ein Familientreffen. Das spiegelt sich auch bei den Teilnehmern wieder.

So war Emma Kammerer (Jahrgang 2006) die jüngste Teilnehmerin und der Senior Heinz Hämmerer (Jahrgang 1943) Teilnehmer mit der längsten Lebenserfahrung. Unter den nicht ganz 250 Teilnehmern war auch das Nordic Walking Team des SC Giengen. Erkennbar also eine Veranstaltung mit hohem Wiederholungsfaktor wirklich für jedermann.

Auch an begeisterten Zaungästen hat es nicht gefehlt. Gäste aus dem Bundes- und Landtag, BM Matthias Kraut und als Vertreter der Sponsoren für die Geschäftsleitung der EnBW Ostwürttemberg DonauRies (ODR) AG  Herr Sebastian Maier und für die Heidenheimer Zeitung der Geschäftsführer Herr Martin Wilhelm.

 

Ein paar Fotos, geschossen von mir, finden Sie auch auf dieser Seite. Leider konnte ich nicht über all sein.

Mit einem herzlichen Gruß - bleiben Sie optimistisch und gesund!
Ihr/euer Klaus-Dieter Marx

  

Bild li: 1. Platz Männer Marius Gelbing, TSG Söflingen 00:26:01, Bild re: 2. Platz Männer Nicola De Zolt, 00:26:59

  

Bild li: 3. Platz Männer Max Feinauer TSG Giengen 00:27:41, Bild re: Belastungsprobe für die Siegerehrung, v.l. Ulrike Kienzler (Hygieneteam/SVM): Roderich Kiesewetter, MdB (Sportkreisrat) Simon Abele (Organisationsleiter)

  

Bild li: Siegerehrung durch Andreas Stoch, MdL (re) und Martin Wilhelm (re), Bild re:  Siegerehrung durch Katja Abele (li TSG Schnaitheim), Roderich Kiesewetter, MdB (re Sportkreisrat)

Weitere Ehrungen wurden vorgenommen durch Frau Margit Stumpp, MdB (war auch als aktive Läuferin dabei) und Martin Grath, Mdl, Sebastian Maier (EnBW/ODR)

Ohne Bilder:
Antje Alt - 1. Platz Frauen  Antje Alt, TSV Herbrechtingen, 00:26:01
Karin Elsholtz, 2. Platz Frauen TSG Giengen, 00:31:24
Ciara Elsholtz, 3. Platz Frauen, TSG Giengen, 00:32:28

Vereine SC Giengen - Nordic Walking - vom 26.07.2021, 13:16
Evi Mack

Nordic Walker unterwegs - Durch Wald und Flur in Giengen

Bereits zum zwölften Mal hatten die Nordic Walker des SC Giengen eine Laufveranstaltung für Jedermann organisiert. Bei herrlichem Sommerwetter gingen kürzlich circa 50 Teilnehmer an den Start. Evi Mack, Leiterin der Walking-Gruppe, begrüßte aller TeilnehmerInnen, insbesondere zahlreiche Lauffreunde Aschbergfüßler aus Ellerbach.

Die Vereinsvorsitzende Susanne Mühlbauer wünschte in Ihrer  Begrüßung zur Veranstaltung „Fit und gesund mit Nordic Walking“ allen einen guten Lauf. Danach forderte Christiane Märsch, Aquafitness DOSB/DSV Trainer B, zum Lockern und Aufwärmen der Muskulatur auf, alle machten begeistert mit. So wurden die beiden zur Wahl stehenden Rundkurse über 4 bzw. 8 km auch problemlos gemeistert. Dazu trugen natürlich aus das „Doping“ an den Verpflegungsstationen bei. Eine Zeitwertung gab es nicht, schließlich stand allein der Spaß am Sport in schöner Natur im Vordergrund. Evi Mack dankte allen Läufern für ihr Kommen, den Kuchenbäckerinnen, dem Hausverwaltungsverein für die Bewirtung, den Streckenverpflegunspersonen, Önder Schmid und Marco Lange für ihre sanitätsdienstliche Betreuung des DRK aus Herbrechtingen, den Orientierungsmarkierungen der ganzen Strecke von Emil Wachter und Karl Brugger.

Alle angemeldeten Teilnehmer wurden mit einem kleinen Präsent belohnt. Das schöne Panorama, die reizvolle Landschaft sei für alle ein Erlebnis gewesen.

Foto: Privat

Vereine Sportabzeichen Stützpunkt Gerstetten - vom 26.07.2021, 12:22
Astrid Seibold

Der Stützpunkt Deutsches Sportabzeichen im VfL Gerstetten gibt bekannt:

Kürzlich trafen sich etliche treue Sportabzeichen-Abnehmer am Blumenfeld beim Sontheimer Wirtshäusle, um ihre Zeiten Ausdauer und Sprint Rad festhalten zu lassen.

So konnte Astrid Seibold mit Helferin Ingrid doch 4 Frauen und 7 Männer begrüßen und sie bei bestem Wetter auf die Strecke schicken. Natürlich haben unsere fitten „Jungs und Mädels“ doch wieder die besten Zeiten eingefahren – sogar unsere Hilde, die doch dieses Jahr zum 50zigsten Mal das Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland, eben das Deutsche Sportabzeichen, absolvieren. Hoffen wir alle, dass ihr das in 2021 auch gelingt!

Unsere erfolgreichen Teilnehmer: Rainer Henn, Herbert Bosch, Joachim Grabscheid, Roland Muth, Ernst Bührle, Günther Renner, Rolf Schauz, Martina Müller, Gabi Gruner, Hildegard Gebhardt, Dietlinde Hermann.

Wir sehen uns dann wieder am 03.08.2021 auf dem Sportplatz an der Altheimer Steige – bis dann!

Astrid Seibold – Stützpunktleiterin Tel.: 07323 4456 // email: astrid.seibold@outlook.de

Fotos: privat

  

Vereine hsb-Karateka mit neuen Gürtlefarben - vom 26.07.2021, 12:18
Wolfgang Rau

hsb-Karateka mit neuen Gürtelfarben

Bei mehreren, im Juli abgehaltenen Prüfungen konnten 25 Karateka des hsb ihr durch Trainingsfleiß erworbenes Können unter Beweis stellen. Mit Karatekids, Karatejugend, Karatesenioren und Karate-BestAger waren dabei alle Altersgruppen vertreten. Unter den kritischen Augen der Prüfer Klaus Pfaffeneder, Irmgard Rau und Dr. Wolfgang Rau waren umfangreiche Prüfungsprogramme zu bewältigen in denen ein breites Spektrum der Kampfkunst demonstriert werden musste.

Über neue Graduierungen freuen sich:

weißer Gürtel:               Daniel Burkhardt, Marika Hirse, Mia Huang, Julian Huang,

(9.kyu, Schülergrad)        Julia Rohbeck, Bastian Schmidt, Luka Surbek, Daniil Sydorko,

                                        Niranjan Udas, Nityanand Udas, Wolfgang Günther,

                                        Daniela Scheiffele

gelber Gürtel                 Wolfgang Günther, Daniela Scheiffele

(8.kyu, Schülergrad)       

grüner Gürtel:               Yasmin Majer, Irene Rieser, Klaus Schuhmacher

(6.kyu, Schülergrad)       

grünblauer Gürtel:       Jan Philipp Heydel, Finn Maurer, Ana Oblak,

                                        Theodora Papadimitriou. Tom Wengler, Giulia Wieczorek,

blauer Gürtel:                Karsten Beier, Martin Lossek, Patrick Rook, Monika Wehner,

(5.kyu, Schülergrad)      

   

Bilder: li. Prüflinge Karatekids Gruppe 1, re. Prüflinge Karatekids Gruppe 2

  

Bilder: li. Prüflinge Karate Senioren , re. Prüfung der Karatekids 1

  

Bilder: li. Prüfung der Karatekids 2 , re. Prüfung der Karatesenioren 1

Bild: Prüfung der Karatesenioren 2

Sonstiges Sonderaktionen - Erstimpfung - vom 26.07.2021, 08:41
Uwe Keßler / Landratsamt Heidenheim

Ab Montag, 26 Juli, Erstimpfungen im KIZ mit BioNTech ohne Termin möglich

Weitere Sonderaktionen im Verlauf der Woche

Neben der Erstimpfung mit AstraZeneca ist es ab Montag, 26. Juli, bis auf Weiteres im Rahmen der Impfstoffverfügbarkeit auch möglich, sich im Kreisimpfzentrum Heidenheim (KIZ) für die Erstimpfung mit BioNTech impfen zu lassen. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Impfwillige müssen lediglich ihren Personalausweis, und – wenn vorhanden – ihre Gesundheitskarte und ihren Impfpass mitbringen. Die aktuellen Öffnungszeiten des KIZ sind: Freitag bis Mittwoch, von 8.00 bis 18.00 Uhr, donnerstags von 08.00 bis 20.30 Uhr. Darüber hinaus gibt es in den kommenden Tagen mehrere Sonderaktionen.         

 

Sonderaktion, Montag, 26. Juli, Parkplatz REAL Schnaitheim

Am Montag, 26. Juli gibt es auf dem Parkplatz des REAL Marktes in Schnaitheim eine freie Impfaktion. Von 10.00 bis 18.30 Uhr werden ohne Voranmeldung der Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson oder eine Erstimpfung mit BioNTech angeboten. Impfwillige müssen lediglich ihren Personalausweis, und – wenn vorhanden – ihre Gesundheitskarte und ihren Impfpass mitbringen. Die Zweitimpfung mit dem Impfstoff von BioNTech findet dann im Kreisimpfzentrum Heidenheim statt. Ein Termin für diese Zweitimpfung kann dann individuell im Rahmen der empfohlenen Impfabstände über die Telefonnummer 07321/34565655 oder online unter https://www.etermin.net/impfzentrumhdh vereinbart werden.

 

Sonderaktion, Mittwoch, 28. Juli, Parkplatz EDEKA Gerstetten

Am Mittwoch, 28. Juli, gibt es auf dem Parkplatz des EDEKA Marktes in Gerstetten eine freie Impfaktion. Von 10.00 bis 18.30 Uhr werden ebenfalls ohne Voranmeldung der Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson oder eine Erstimpfung mit BioNTech angeboten. Auch hier müssen Impfwillige lediglich ihren Personalausweis, und – wenn vorhanden – ihre Gesundheitskarte und ihren Impfpass mitbringen. Die Zweitimpfung mit dem Impfstoff von BioNTech findet dann im Kreisimpfzentrum Heidenheim statt. Ein Termin für diese Zweitimpfung kann dann individuell im Rahmen der empfohlenen Impfabstände über die Telefonnummer 07321/34565655 oder online unter https://www.etermin.net/impfzentrumhdh vereinbart werden.

 

Sonderaktion am Samstag, 31. Juli 2021, KIZ Heidenheim

Im Rahmen der Öffnungszeiten des KIZ von 08.00 bis 18.00 Uhr wird an diesem Tag zusätzlich zur Möglichkeit einer Erstimpfung mit BioNTech die Option angeboten, sich mit Johnson & Johnson impfen zu lassen. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Impfwillige müssen wiederum lediglich ihren Personalausweis, und – wenn vorhanden – ihre Gesundheitskarte und ihren Impfpass mitbringen. Eine Erstimpfung mit AstraZeneca wird am 31. Juli nicht angeboten.

Sonstiges Erneute Impfaktion am Samstag 24.07. - vom 23.07.2021, 08:42
Uwe Keßler / Landratsamt Heidenheim

Erneut gemeinsame Impfaktion des Kreisimpfzentrums mit dem 1. FC Heidenheim

Vier Ärzte impfen am kommenden Samstag direkt vor dem Stadion

Nach der erfolgreichen Erstauflage am vergangenen Samstag im Rahmen des Max Liebhaber Pokals, bieten das Kreisimpfzentrum und der 1. FC Heidenheim 1846 am kommenden Samstag, den 24. Juli 2021, erneut eine Impfaktion an der Voith-Arena an. Vor dem Heimspiel gegen den SC Paderborn haben Impfwillige die Möglichkeit, sich kostenlos und ohne Anmeldung mit dem Impfstoff Johnson & Johnson impfen zu lassen.

Die Impfaktion findet wieder von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr vor dem Stadion im Bereich der HellensteinEnergie Osttribüne der Voith-Arena statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Impfwillige müssen lediglich ihren Personalausweis, ihre Gesundheitskarte und – wenn vorhanden – ihren Impfpass mitbringen. Es wird der Impfstoff Johnson & Johnson verimpft, was bedeutet, dass eine einmalige Impfung ausreicht, um nach 14 Tagen den vollständigen Impfschutz zu erhalten. Für den Zutritt zur Voith-Arena am Samstag gilt die sogenannte „3G-Regel“ (negativ getestet, vollständig geimpft oder vollständig genesen) mit entsprechenden Nachweisen. Eine Teststation zum kostenlosen Bürgertest auf dem Parkplatzgelände vor der HellensteinEnergie Osttribüne ist ebenfalls eingerichtet.

Insgesamt vier Ärzte werden vor Ort impfen. Es ist ein ausreichendes Kontingent an Impfstoff vorhanden. Sollte dieses jedoch aufgrund der großen Nachfrage aufgebraucht sein, erhalten alle Impfwilligen einen Termin für den nächsten Tag (Sonntag, 25. Juli) im Kreisimpfzentrum Heidenheim. Landrat Peter Polta freut sich über die Neuauflage der gemeinsamen Aktion: „Die erste Impfaktion an der Voith-Arena mit dem FCH als Partner war ein großer Erfolg. Wir wünschen uns, dass wir auch mit der zweiten Aktion daran anknüpfen können. Wir müssen alles dafür tun, um erneute Beschränkungen des öffentlichen Lebens zu verhindern. Deshalb: Lassen Sie sich impfen, zu Ihrem und unser aller Schutz.“

Sportereignisse Ausschreibung 1. Heidenheimer Landkreislauf - vom 12.07.2021, 08:53

Hier der Link zum Downloaden des Flyers: https://www.sportkreis-hdh.de/UserFiles/File/Ausschreibung_2021_A5_final_n.pdf

Sonstiges Start2Move Tours - vom 08.07.2021, 15:05
Jennifer Joos

Hier kann der Flyer gedownloadet werden: https://www.sportkreis-hdh.de/UserFiles/File/Start2move-Tour_Flyer_lang.pdf

Optionen
[ Inhalt | Archiv | News einreichen ]

Zurück nach oben   Zurück nach oben