Sportkreis Heidenheim e. V.
In 11 Tagen ist Anmeldeschluss für die Veranstaltung Sportabzeichenverleihung für das Stadtgebiet Heidenheim.
Okt 2014
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031




Administration
 
Druckansicht

Neues aus dem Sportkreis

[News einreichen] [News-Archiv]

Turnen trifft Fußball - Ehrungsfeier des Turngau Ostwürttemberg

Ein kleines Jubiläum war es schon, die diesjährige Ehrungsfeier des Turngau Ostwürttemberg. Bereits seit fünf Jahren anerkennt der Spitzenverband der Turnerinnen und Turner Engagement und Leistung von Menschen im Turnsport an. Dabei geht es vordergründig nicht um erzielte sportliche Leistungen, sondern um erfolgreiches und nachhaltiges Engagement. Zu der von der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach ausgerichteten Jubiläumsfeier konnte der Turngauvorsitzende Karlheinz Rößler viele Gäste aus ganz Ostwürttemberg begrüßen. Umrahmt von musikalischen und sportlichen Darbietungen wurden auch Persönlichkeiten aus dem Sportkreis Heidenheim ausgezeichnet:

  • Mit Nicole Fritz vom Heidenheimer Sportbund wurde eine sehr junge Sportlerin geehrt, die aber außer ihren sportlichen Erfolgen bereits im Ehrenamt tätig ist und sich als Jugendsprecherin der Turnabteilung sowie im Turngau sich als Patin von den Tigerkids zur Verfügung stellt.
  • Iris Mack vom TSV Dettingen erhielt die Auszeichnung für langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten in verschiedenen Sportvereinen, sowie Kampfrichtertätigkeit auf Gau-, Landes- und Bundesebene. Gerne organisiert sie große Aufführungen wie die Stadiongala in Friedrichhafen, Turngala und Eröffnungsfeier beim Landeskinderturnfest in Schwäbisch Gmünd.
  • Ausgezeichnet wurde ebenfalls Pascal Niess vom TV Steinheim. In seinem Verein und im Turngau ist Pascal ein Aktivposten. Sportlich erreichte er erste Plätze 2006-2008 beim Bergfest. Als Gaukampfrichterwart zeichnet er für die Umsetzung der neuen Übungen verantwortlich.
  • Anerkannt wurden auch die Leistungen von Manfred Braunger vom SV Bolheim. Seit 1971 übt er Trainertätigkeiten im Turnen aus. Seine Ausbildung qualifiziert ihn bis zum Kampfrichter auf Bundesebene. Auch im Turngau engagiert sich Manfred Braunger stark im Bereich Mehrkampf.
  • Sandra Kastler erhielt die Ehrennadel des DTB in Bronze für ihre Tätigkeit als Kinderturnwartin für den Bereich Heidenheim und ihr Engagement im Team Veranstaltungsentwicklung. Sie selbst ist in ihrem Heimatverein TSV Dettingen seit 1990 als Übungsleiterin und Turnerin aktiv.
  • Thomas Dambacher wurde mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Damit wurde seine erfolgreiche Tätigkeit im Jugendbereich anerkannt. Hier wirkt er seit 2002 mit. Als positiv streitbarer Mensch konnte er schon viel für den Turngau erreichen.

V.l.n.r.: Bernhard Elser, Turngau, Tanja Conrad,Turngau, Manfred Pawlita, Sportkreis Ostalb, Pascal Niess, TV Steinheim, Gisela Heier, Turngau, Nicole Fritz, Heidenheimer SB, Martin Walz, TV Wißgoldingen, Hubert Nagel, TG Hofen, Iris Mack,TSV Dettingen, Manfred Braunger, SV Bolheim, Andreas Schieber, TV Bopfingen, Carmen Waibel, TV Dewangen, Klaus-Dieter Marx, Sportkreis Heidenheim, Karlheinz Rößler, Turngau, Ulla Haussmann, Turngau

"Gläserner Turner" für Edelbert Krieg

Höhepunkt der Ehrungsfeier war die Auszeichnung "Gläserner Turner". Roland Lutz, der aktuelle Inhaber durfte die Auszeichnung an Edelbert Krieg vom FC Bargau weitergeben.

In einer Fülle von Ehrenämtern stellte sich Eberhard Krieg in den Dienst unserer Gesellschaft, als Vereinsvorsitzender, als stellvertretender Sportkreisvorsitzender oder als Vorsitzender des Fußballbezirks. Warum aber bekommt ausgerechnet ein Fußballer eine solche Auszeichnung von einem Turnverband? Die Antwort darauf gab Edelbert Krieg selbst, musste dabei aber bis Mitte der 70er Jahre zurückgehen.
Damals war er Geschäftsführer des Stadtverbandes Sport in Schwäbisch Gmünd. Es gelang ihm, drei städtische Sportlehrer für Schwimmen, Leichtathletik und Turnen zu installieren. Zwei hat er nach einem Jahr wieder entlassen, einer namens Paul Schneider, zuständig für Turnen, blieb und ist auch heute noch tätig und in Sportkreisen nicht wegzudenken. Dann sollte für das Turnen auch noch eine sogenannte "Schnitzelgrube" her, vielleicht eine der Wurzeln des heutigen hochmodernen Turnleistungszentrums in Schwäbisch Gmünd. Aber was ist ein Leistungszentrum ohne Leben unter der Woche und so entstand die Überlegung, neben dem reinen Leistungszentrum ein Büro und eine Möglichkeit der Betreuung von jugendlichen Turnern einzurichten.
Die Sponsorensuche begann und war erfolgreich. So erfahren die jungen Sportler neben der Notwendigkeit des aufwendigen Trainings eine Hausaufgabenbetreuung, damit Schule und Sport zu ihrem Recht kommen.
Diese Erfolge sind eng mit dem Namen Edelbert Krieg verbunden, und so meinte er in aller Bescheidenheit: „konnte ich dem Turnen ein Stück weit helfen“.

Für all diese Verbundenheit mit dem Sport und speziell mit dem Turnen in Ostwürttemberg wurde Edelbert Krieg mit dem Gläsernen Turner auszuzeichnen, in der Hoffnung, dass die Verbundenheit mit dem Turngau Ostwürttemberg auch in Zukunft so bleibt.


Zu dieser besonderen Auszeichnung gratulieren auch Jörg Hitzler (li), Stadtverband für Sport, der Vorsitzende des Turngau Ostwürttemberg, Karlheinz Rößler (re), und der Sportkreisvorsitzende Klaus-Dieter Marx (2. v. re). In der Mitte Edelbert Krieg
Optionen
[ Inhalt | Archiv | News einreichen ]

Zurück nach oben   Zurück nach oben