Sportkreis Heidenheim e. V.
Sep 2016
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930




Administration
 
Druckansicht

Neues aus dem Sportkreis

[News einreichen] [News-Archiv]
WLSB 10.Service Tag SPORT - vom 22.09.2016, 13:25

10. Service Tag SPORT      

Mit dem Bus nach Stuttgart

Der Sportkreis Heidenheim bietet für die Teilnehmer unseres Sportkreises am 10. Service Tag SPORT auch einen besonderen Service an. Um möglichst ohne Stress und bequem die Anreise und Rückfahrt zu absolvieren, stellen wir einen kostenlosen Bustransfer zur Verfügung. Bedingung hierfür ist allerdings eine Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen.

Abfahrt / Treffpunkt:  07.00 Uhr Parkplatz Karl-Rau-Halle Heidenheim 

Rückfahrt:                    16.00 Uhr ab Stuttgart

Hierzu ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Zur Anmeldung nutzen Sie das Anmeldeformular (siehe unten) und senden es bis spätestens 10. November 2016 zurück an:   Fax 07321 – 2355 oder per Mail an kessler@sportkreis-hdh.de

Die Anmeldung mit dem Anmeldeformular beinhaltet nur den Bustransfer, für den Service Tag SPORT ist beim WLSB noch eine spezielle Anmeldung erforderlich. Diese und weitere Informationen zum 10. Service Tag SPORT finden Sie auf der Homepage des WLSB unter folgendem Link: https://veranstaltungen.wlsb.de/servicetag-sport

Wichtig wäre hierbei noch zu erwähnen, dass für die Teilnahme 6 Lerneinheiten für die Ausbildung zum Vereinsmanager oder zur Lizenzverlängerung angerechnet werden.

Hier der Link zum Downloaden des Anmeldeformulars für den Bustransfer:

http://www.sportkreis-hdh.de/UserFiles/File/10_%20Service%20Tag%20SPORT%20Anmeldung.pdf

Programm 10. Service Tag SPORT zum Downloaden:

http://www.sportkreis-hdh.de/UserFiles/File/PROGRAMM%20Servicetag%20SPORT%20Stuttgart%2024_11_2016.pdf

Einladung des WLSB zum 10. Service Tag SPORT zum Downloaden:

http://www.sportkreis-hdh.de/UserFiles/File/Servicetag%20SPORT%202016_PM.pdf

Vereine Lauferfolg für SC Giengen - Nordic Walking - vom 26.09.2016, 15:05
Evi Mack

Lauferfolg trotz schlechten Wetters

Nach den Läufen in Höchstädt, Ellerbach und Wertingen fand der 4. Lauf im Rahmen der Landkreis-Nordic-Walking- Tour beim TSV in Untertürheim am statt. Die 2.Vorsitzende Ulrike Binswanger, zeigte sich erfreut, dass trotz der nicht gerade idealen Wetterbedingungen LäuferInnen an den Start gingen. So auch unter anderem der SC Giengen mit Evi Mack, Karl Brugger und Hilde Hinz. Ausgeschildert waren Laufstrecken mit 7KM und 13KM. Durch den vielen Regen war es nicht möglich, die große Runde zu laufen. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm auf dem Sportplatz mit Petra Lerch ging es los durch Wasserlachen, aufgeweichtem Untergrund, durch hügeliges Gelände im Staatswald. Eine Herausforderung für alle Läufer.

Das Giengener Läuferteam freute sich doppelt. Konnten sie doch aus der Hand der Vorsitzenden Ulrike Binswanger einen reichlich gefüllten Geschenkkorb für die weiteste Anreise und mit ihren drei Anmeldungen die größte Gruppe in Empfang nehmen.

Dieses mal hatten die Schwaben gegen Bayern doch einen Erfolg zu verbuchen. Der nächste Lauf ist am 09.20.2016 in Ellerbach.

Bild von links: Hilde Hinz, Brugger Karl, Evi Mack Leiterin Nordic Walking, Vors. Ulrike Binswanger      

Sportereignisse Starker Auftritt von Henri Zimmermann beim Heimturnier - vom 26.09.2016, 10:00
Jochen Kassel

Mit einem starken Auftritt überraschte hsb-Kadett Henri Zimmermann beim mit 150 Teilnehmern stark besetzten A-Jugend Qualifikationsturnier vor heimischer Kulisse im Fechtzentrum. Erst im Feld der letzten 16 Teilnehmer unterlag er dem späteren drittplatzierten Dean Müller (Leverkusen) knapp mit 14:15 und belegte damit Rang 15 in der Endplatzierung.

Der Schüler des Schiller-Gymnasiums starte mit drei Siegen und drei Niederlagen in der Vorrunde und focht anschließend eine lupenreine Zwischenrunde mit sechs Siegen. Damit war Henri im 128er-KO befreit und besiegte im Feld der letzten 64 Teilnehmer Leonard Müller (TV Lahr) mit 15:13 Treffern. Mit einem 15:11 Erfolg über den Belgier Mathias-Alexander Verstraete qualifizierte sich Zimmermann dann für das Achtelfinale. Auch hier zeigte Henri gegen den späteren drittplatzierten Dean Müller (Leverkusen) eine starke Leistung und unterlag nur denkbar knapp mit 14:15 Treffern.

Bild:    Zeigte mit Platz 15 beim Herrendegen A-Jugend-Turnier vor heimischer Kulisse im Fechtzentrum eine starke Leistung: Henri Zimmermann

Ebenfalls gut präsentierte sich hsb-Fechter Jakob Blum, der mit jeweils vier Siegen und zwei Niederlagen in der Vor- und Zwischenrunde startete. Im 128er-KO besiegte der junge hsb-Fechter Marlo Preis (Potsdam) deutlich mit 15:8.  Mit dem anschließenden 15:9 Erfolg über Joram Boehnke (Norderstedt) zog Blum in das Feld der letzten 32 Teilnehmer ein. Hier unterlag er dem Leverkusener Dean Müller mit 9:15 und beendete das Turnier auf Platz 30.

Den Turniersieg in Heidenheim sicherte sich der aktuelle Ranglistenerste, Artur Fischer (Leipzig), der im Finalgefecht Louis Bongard (Leverkusen) mit 15:12 besiegte.

Bild:   Das Siegerpodest beim Herrendegen A-Jugend-Turnier in Heidenheim. v.l.n.r.: Dean Müller, Trainer Michel Colling, Louis Bongard (alle Leverkusen), Artur Fischer und Trainer Jörg Fiedler (Leipzig), sowie Ruben Derkens (Niederlande).

Die weiteren Platzierungen der hsb-Fechter: Christian Mezes (49.), Cedric Reisser (52.), Hannes Schmid (76.), Julian Gentner (82.), Kolja Stoch (83.), Till Julius Giese (93.) und Felix Ritz (133.).

Fortbildung Herbsttagung 2016 - vom 22.09.2016, 09:21

 

Herbsttagung der Würtembergischen Sportjugend
Sport VEREINt alle Zwischen Anspruch, Wunsch und Wirklichkeit

19. November 2016, 9.30 Uhr Landessportschule Albstadt

Das ist in diesem Jahr der Oberbegriff für unsere Herbsttagung, die wir gemeinsam mit der Baden-Württembergischen Sportjugend durchführen. Sie findet an der Landessportschule in Albstadt statt. Das ist unser ANSPRUCH, da die Teilnehmer dort bestens versorgt sind. Unser WUNSCH ist es, dass Interessierte die Zeit finden als Teilnehmer an unserer Herbsttagung teilzunehmen. Ob alles WIRKLICHKEIT wird, liegt an unseren Gästen.  
So einfach ist es leider nicht immer, dass man Anspruch, Wunsch und Wirklichkeit unter einen Hut bringt. Mit unserer Tagung wollen wir verschiedene Menschen-Gruppen und deren Lebenswelten näher beleuchten und gemeinsam mit den Teilnehmern, die sich im Ehrenamt engagieren, Gedanken und Hilfsmittel für ihre Arbeit im Sportkreis/Verein erarbeiten und mitgeben.

Den Ablauf unserer Herbsttagung können Sie auf dem beiliegenden Flyer ersehen. Gerne würden wir Teilnehmer aus ihrem Sportkreis bei unserer Veranstaltung begrüßen. Weitere Informationen zur diesjährigen Herbsttagung finden Sie unter http://veranstaltungen.wlsb.de/herbsttagung

 

Den Flyer zur Veranstaltung mit allen wichtigen Informationen können Sie hier downloaden oder ansehen: http://www.sportkreis-hdh.de/UserFiles/File/PDF%20Flyer%20Herbsttaung%202016.pdf

Sportereignisse Doppelerfolg für hsb-Degenfechter - vom 21.09.2016, 09:40
Jochen Kassel

In guter Frühform präsentierten sich die hsb-Fechter zum Saisonauftakt beim FTV Jugendpokal in Offenbach. In der Altersklasse der Juniorinnen siegte bei den Degendamen Johanna Tisch vor ihrer Vereinskameradin Franziska Mayr, bei den Herren wiederholte Rudger Seidel seinen Erfolg aus dem Vorjahr.

Bei den Juniorinnen besiegte Johanna Tisch im Achtelfinale Pauline Loh (TV Wetzlar) mit 15:9. Anschließend zog Tisch mit dem 13:8 Erfolg über Sophie Kaschky (FC Offenbach) in das Halbfinale ein. Hier bezwang die HSB`lerin Eva Jonas (UFC Frankfurt) mit 15:11. Gegnerin hier war ihre Vereinskameradin Franziska Mayr, die im Viertelfinale Elin Mayer (HSB) mit 15:14 und anschließend im Halbfinale Rosa Filbert (UFC Frankfurt) mit 15:13 bezwungen hatte. Es entwickelte sich ein super spannendes Finale, indem sich letztlich Tisch mit 15:14 Treffern durchsetze und das Turnier gewann.

Die weiteren Platzierungen der HSB-Fechterinnen: Elin Mayer (8.), Viktoria Hilbrig (12.) und Lilia Carducci (13.).

Bei den Junioren verteidigte Rudger Seidel seinen im Vorjahr gewonnen Titel erfolgreich. Im Achtelfinale bezwang er seinen Vereinskameraden Niklas Deißler mit 15:5 Treffern. Im Feld der letzten acht Teilnehmer besiegte der HSB-Junior Xinyang Cheng (UFC Frankfurt) mit 15:14 und zog dann mit einem 15:1 Erfolg über Lennart Eßer (Bayer Leverkusen) in das Finale ein. Hier besiegte Seidel den Wiesbadener Vinzenz Mayer deutlich mit 15:8 Treffern und sicherte sich den Turniererfolg.

Verteidigte erfolgreich seinen Titel beim Frankfurter FTV-Pokal: HSB-Junior Rudger Seidel.

Die weiteren Platzierungen der HSB-Fechter: Julian Dominic Seyd (5.), Lucas Fendt (7.), Etienne Folz (9.), Niklas Deißler (10.) und Felix Schmid (15.).

Bei den A-jugendlichen Degenherren erreichten mit Christina Mezes und Cedric Reiser zwei HSB-Kadetten das Finale der bester acht Fechter. Im Gefecht um den Einzug in das Halbfinale mußte sich sich Mezes dem späteren Zweiten Tassilo Che Maria Ixkes (Frankfurter TV) mit 3:10 geschlagen geben und belegte damit Rang sechs in der Endplatzierung. Ebenfalls im Viertelfinale unterlag Cedric Reiser mit 11:15 Treffern Dietrich Bopp (Fechterring Hochwald) und beendete das Turnier auf Platz sieben.

Die weiteren Platzierungen der HSB-Kadetten: Henri Zimmermann (9.), Till Julius Giese (14.), Jakob Blum (16.) und Hannes Schmid (18.).

Vereine Karate für Anfänger - vom 20.09.2016, 09:05
Dr. Wolfgang Rau

Karate für Best Ager

Unter dem Motto "Fitness in jedem Alter" bietet der hsb 1846 einen neuen Kurs, der sich speziell an die Altersgruppe der Best Ager richtet. Körperliche und geistige Fitness, Gleichgewicht und Koordination stehen im Mittelpunkt des mit Übungen aus Qigong, Taichi und Karate zusammengesetzten Kursprogramms. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ein Einstieg ist zu jeder Zeit möglich ab Montag 26.09.2016, jeweils 17.00 Uhr und/oder ab Mittwoch 21.09.2016, jeweils um 10.00 Uhr im Voith-Sportzentrum.

Downloadlink für das Plakat: http://www.sportkreis-hdh.de/UserFiles/File/PlakatBestAger.pdf

WLSB Förderpreis der WLSB-Sportstiftung - vom 19.09.2016, 22:11

Ausschreibung: die Förderpreise der WLSB_Sportstiftung für das Jahr 2016
 

Die Aufgaben und Anforderungen an den Vereinssport sind in den vergangenen Jahren ebenso gestiegen
wie die Notwendigkeit, angesichts der gesellschaftlichen Veränderungen mit Kreativität neue Wege zu beschreiten.

Deshalb schreibt die WLSB-Sportstiftung für wegweisende, kreative und außergewöhnliche Ideen und Projekte
für das Jahr 2016 Förderpreise in vier Kategorien aus, für die sich gemeinnützige Sportvereine
aus Baden-Württemberg bewerben können.

Die Teilnahmebedingungen und den Bewerbungsvordruck finden Sie hier:
https://www.wlsb.de/geschaeftsstelle-stellenangebote-gremien-mitglied-werden/wlsb-sportstiftung/foerderung

Bewerbungsschluss für alle vier Förderpreise ist der 15. Dezember 2016
 

WLSB 10.Service Tag Sport - vom 12.09.2016, 13:49

10. Servicetag SPORT:                                                           
Informations-Plattform für Vereinsmanager

Experten informieren am 24. November im SpOrt Stuttgart über Neuerungen und bewährte Strategien aus dem Vereinsmanagement

Begleitende Fachmesse bietet individuelle Beratung

Einen Verein gut zu organisieren, bedeutet heutzutage mehr als vielfältige Sportangebote zu machen. Ebenfalls müssen Konzepte für moderne Sportanlagen erarbeitet und umgesetzt werden, der Verein sollte sich in der Öffentlichkeit gut präsentieren und nach Möglichkeit über Fundraising, Sponsoring oder Crowdfunding Geldgeber finden und halten. Dabei müssen zudem rechtliche und steuerliche Aspekte stets im Blick behalten werden.

Bei der Bewältigung dieser Aufgaben möchte der WLSB mit dem Servicetag SPORT am 24. November im SpOrt Stuttgart seine Vereine, Sportkreise, Mitgliedsverbände und auch Vertreter aus Kommunen mit umfassenden Informationen sowie kompetenter Beratung bestmöglich unterstützen. Unter dem Motto „Vereinsmanagement mit Weitblick – Lösungsansätze für die Praxis“ informieren in der diesjährigen zehnten Jubiläumsausgabe Referenten des WLSB und seine Kooperationspartner über Neuerungen der verschiedenen Vereinsmanagement-Bereiche sowie zu bewährten Strategien und Konzepten.

Je drei Fachvorträge sind in übergeordneten Themenblöcken zusammengefasst. Insgesamt gibt es neun Blöcke, von Sponsoring über Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Förderung und zum Bau zukunftsorientierter Sportstätten. Teilnehmer des Servicetag SPORT können je nach individuellen Interessen am Vormittag, Mittag und Nachmittag jeweils einen Vortragsblock besuchen. Auf der begleitenden Fachmesse profitieren die Besucher von der Expertise und Erfahrung der Kooperationspartner des WLSB. In persönlichen Gesprächen beraten die Fachexperten gerne interessierte Vereins- und Kommunalvertreter bei individuellen Fragen und Problemen.

Die Teilnahme am Servicetag SPORT ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung per Online-Formular oder Fax ist jedoch notwendig. Anmeldeschluss ist der 11. November 2016. Für die Teilnahme am Servicetag SPORT können sechs Lerneinheiten (LE) für die Ausbildung zum Vereinsmanager oder zur Lizenzverlängerung angerechnet werden. Alle Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter: https://veranstaltungen.wlsb.de/servicetag-sport

Das Anmeldeformular hierzu können sie auch mit diesem Link direkt downloaden: http://www.sportkreis-hdh.de/UserFiles/File/Anmeldeformular%20Servicetag%20SPORT%202016%20sk.pdf

Hier können Sie das Programm Downloaden: http://www.sportkreis-hdh.de/UserFiles/File/PROGRAMM%20Servicetag%20SPORT%20Stuttgart%2024_11_2016.pdf

Der Sportkreis Heidenheim wird erstmals einen Bus hierzu zur Verfügung stellen. Abfahrt wird ca. 07.00 Uhr am Parkplatz der Karl-Rau-Halle in Heidenheim sein. Sobald hierzu weitere Details (Anmeldung usw.) bekannt sind, werden wir Sie an dieser Stelle informieren!

Vereine SC Giengen - Abteilung Nordic Walking - vom 05.09.2016, 15:15
Evi Mack

„Mit Vesperrucksack unterwegs“

Einmal anders unterwegs war die Nordic Walking Gruppe des SC – Giengen. Unter der Leitung von Evi Mack startete die Gruppe ihren Lauf wie gewohnt am „Brückle“. Doch dieses mal hatte jeder seinen Rucksack dabei, mit einer persönlichen Brotzeit. Ziel des Laufs war das stille Naturidyll der Schmaudergrube, ein Waldsee im Gebiet des Giengener des Rötenbergs. Eine der vielen Bohnerzgruben und Biotopen, Lebensräumen für Pflanzen und Tiere mit Goldfischen, Amphibien und Wasserpflanzen (Seerosen) und vieles mehr. Im schönen Waldtümpel spiegelte sich die Sonne, am Abend surrten und tanzten Libellen. Eine stimmungsvolle Einladung zur Rast und zum Erholen am Ufer des Sees. Geerntete Walderd- und Waldhimbeeren, gepflückt an den Ufern des Sees, rundeten das Rucksackvesper ab. Im Einklang mit der Natur, im Wasser gespiegelter Harmonie, ging es wieder zurück zum Brückle. Besonderer Dank an die Agenda Gruppe "Biotop Giengen", die es mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit naturbegeisterten Anhängern immer wieder ermöglicht, dieses erlebnisreiche Idyll zu genießen und zu erleben.

Gesellschaftlich Jubiläumsabend 50 Jahre KV Gerstetten - vom 05.09.2016, 15:11
Klaus-Dieter Marx

50 Jahre Kegelvereinigung Gerstetten

Am 27. August feierte der KV sein 50 jähriges Bestehen, neben den zahlreichen Gästen, Mitgliedern und Sponsoren durfte der 1. Vorsitzende Andreas Pöllmann den Bürgermeister Roland Polaschek, den WKBV Präsident Siegfried Schweikardt, den Sektionsvorsitzenden Ernst Lange, den Referenten für Öffentlichkeitsarbeit Hilmar Buschow, den Bezirksvorsitzenden Roland Fassnacht, sowie Klaus-Dieter Marx vom Sportkreis Heidenheim im Gasthof Ochsen in Heldenfingen begrüßen.

Anschließend gratulierte Bürgermeister Roland Polaschek der Kegelvereinigung und blickte in seiner Rede voller Stolz auf die erfolgreichen Jahre, mit vielen tollen Momenten, wie dem damaligen Empfang der Weltmeisterin Cornelia Klaus zurück. Siegfried Schweikhardt war sichtlich erfreut über die vielen Anwesenden Gesichter, in einer Zeit in der der Kegelsport schon länger an Popularität verloren hat sei der KV Geretteten in Sachen Mitglieder, der Damenmannschaft und der Jugendarbeit ein Vorbild für viele Vereine. Seine Glückwünsche richtete er neben allen Gästen auch speziell dem Gründungsmitglied Dieter Kornau.

Ebenfalls sehr angetan war Klaus-Dieter Marx, auch er lobte, dass sich ein Kegelverein in der heutigen Zeit in einem solch großen Rahmen präsentieren kann und erinnerte an die Gründung, die Erfolge und die beiden großen Turniere, den Ostalbpokal sowie den Pfingstpokal die die Gerstetter Kegler ausgerichtet hatten.

Nach dem gemeinsamen Essen folgte die Ehrung des Jubiläumsturniers welches der KV anlässlich der Feier ausgerichtet hatte. Insgesamt nahmen an diesem 18 Mannschaften teil, 13 Herren - und fünf Damenmannschaften. Das Finale, bei dem die beiden besten Teams des Vorlaufes antraten fand am selbigen Tag der Feier statt. Bei den Herren setzte sich der KV Geislingen gegen den TSV Niederstotzigen durch. Das Turnier der Damen gewannen die Lokalmatadoren des KV Gerstetten vor den zweitplatzierten Hermaringern.

Andreas Pöllmann schweifte anschließend durch die Chronik des KV Gerstetten, von der Gründung, über die Weiterentwicklung und die Fusion zweier Vereine, die vielen Erfolge über den langen Zeitraum, bis hin zur aktuellen Lage im Verein. Bei manch einem löste dies die Erinnerung an die „alten Zeiten“ aus, für die jüngere Generation hingegen waren dies zum Teil völlig neue Einblicke in die Geschichte des Vereins.

Bevor man zum gemütlichen Teil überging standen noch diverse Ehrungen durch den WKBV Präsidenten auf dem Programm. Neben der Ehrung des Vereins für sein 50 jähriges bestehen wurden die Gründungsmitglieder Dieter Kornau, Thomas Taller sen. und Franz Pfendert geehrt.

Folgende Mitglieder wurden außerdem für besondere Verdienste und Leistungen mit dem Verbandsehrenabzeichen ausgezeichnet: Hans Czirok, Nuri Övüc, Wolfgang Wehling, Cornelia Klaus, Hilde Bergl, Alfred Hau, Ingrid Kosmala, Richard Kosmala, Ernst Bantel, Heinrich Banzhaf, Robert Bergl (alle Bronze), Margarete Hau, Eva Lachmann u. Andreas Pöllmann (alle Silber).

Zusätzlich erhielt Cornelia Klaus für ihre außergewöhnlichen sportlichen Leistungen den Ehrenbrief des WKBV.

Die „Salsa Gruppe“ des Tanzsport Verein Gerstetten zeigte im Anschluss noch den ein oder anderen Auftritt und animierte die Gäste zum Tanz zu der Livemusik, die den feierlichen Abend bis in die späten Stunden perfekt abrundete.

Der KV Gerstetten bedankt sich bei allen Gästen und Anwesenden die zu dieser tollen Feier beigetragen haben.

Sportereignisse Fahrertag der Pferdefreunde Neuselhalden - vom 31.08.2016, 09:10
Walter Boog

Optionen
[ Inhalt | Archiv | News einreichen ]

Zurück nach oben   Zurück nach oben